Reiserouten – Norden, Osten oder Süden?

Aethiopien ist ein vielseitiges Land und wir werden nach und nach unsere Infos zu Reisezielen in Aethiopien verbessern.

Am beliebtesten ist die Strecke durch das Hochland, die sogenannte nördliche Route. Dort erleben Sie die Nilfälle und den Tanasee. Sie besuchen die Klöster von Gondar, Axum und Lalibela. Wenn genügend Zeit ist, können Sie einen Abstecher zu den Felskirchen von Tigray unternehmen.

Auf der Reise lernen Sie viel zur Geschichte der christlichen äthiopischen Kaisern und das Leben der Amharen und Tigray kennen.

Weiter wird eine östliche Route angeboten mit dem Besuch von Harar, dem wichtigsten Ort für die islamische Geschichte des Landes.

Die südliche Route führt durch den Grabenbruch und Sie passieren die Seen Abiata, Shala und Langano auf dem Weg zum Nationalpark Bale. Eine Abzweigung am Unterlauf des Omo und den Nationalpark Mago. Sie können eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt und viehzüchteten Oromo entdecken.